Artikel mit dem Tag "Roman"



Maria Regina Kaiser schrieb eine Romanbiografie über die Autorin von "Nils Holgersson" - die soviel mehr war.

Anfang des 20. Jahrhunderts baute der aufstrebende Archtitekt Max Taubert eine Villa in Berlin. Knapp 100 Jahre später wohnt eine neue Familie dort - ein Roman über Kunst, Musik und Zeitgeschichte.

New York, 1975. Zhao Jue arbeitet als Dolmetischerin, als sie plötzlich das Bild einer ehemaligen Freundin in der Zeitschrift entdeckt. Eine Novelle, die beinah autobiographisch zu sein scheint.

In Danny Malooleys Leben geht einiges schief. Nach einem Schicksalsschlag scheint ein Pandakostüm das Mittel der Wahl zu sein, um das Leben wieder auf die Reihe zu bekommen. Ein wunderbarer, tragikomischer Roman mit viel Herz.

Zwei Schwestern, die nach einem Schicksalsschlag bei dem fremden Vater leben müssen - und extrem unterschiedlich damit umgehen. Ein sehr lesenswertes Debut.

Das Erstlingswerk des französischen Autoren, in dem er über seine Mutter Perla schreibt, wurde 2007 mit dem begehrten Prix Goncourt ausgezeichnet.

Es ist Beethoven-Jahr. Wenn man das derzeit schon nicht mit Konzerten und Ausstellungen begehen kann, dann doch zumindest mit einem gut recherchierten Roman.

Nach ihrem Erfolgsdebut "Der Zopf" legt die französische Autorin Laetitia Colombani jetzt ihren zweiten Roman vor.

Hannover, Anfang der 1920er Jahre. Ein Junge nach dem anderen verschwindet, ein Ende ist nicht in Sicht. Und dann machen die Gerüchte um Menschenfleisch die Runde.

Die junge Frankfurterin Eva bekommt den Auftrag, bei einem großen Prozess aus dem Polnischen zu dolmetschen. Was sich dadurch alles für sie verändert, ahnt sie zunächst noch nicht.

Mehr anzeigen